Was unmöglich wäre wenn ich ohne Handy und Internet leben würde und ich möchte gar nicht ohne sein.  

Wünschenswert wäre das die Technologie so ausgerüstet würde dass es für Mensch und Umwelt unschädlich ist.  

Denn ich glaube dass dies möglich wäre.  

Möglichkeit sich SELBER zu schützen gibt es ja schon.  

Ich habe meine Geräte schon seit Jahren HARMONISIERT. Seit ich zum ersten mal über die Auswirkungen von Elektrosmog gehört habe !  

Hier kannst du dich informieren

_______________________________________________________________________________________________________________________

Beschreibung aus: Wissenswertes zu G5  

  1. Einsatz von Kleinzellen – Small Cells

Kleinzellen (Small Cells) kommen insbesondere an Orten mit hoher Nutzerdichte heute schon zum Einsatz. Zum Beispiel in Fußgängerzonen oder auf hoch frequentierten Plätzen können Kleinzellen Engpässe im bestehenden Netz beheben. Small Cells ersetzen nicht die klassischen Mobilfunk-Dachstandorte, sondern ergänzen diese und verdichten das Netz an Orten mit besonders hoher Nachfrage (Hotspots). Mehr Zellen in einem kleinen Gebiet bedeutet auch, dass die Kapazität, also die Anzahl möglicher gleichzeitiger Nutzer mit gleichzeitig hohem Datendurchsatz, signifikant erhöht wird. Small Cells sind somit für sehr hohe kapazitive Anforderungen auf kleiner Fläche geeignet (Innenstädte, Veranstaltungszentren, Festplätze, Stadien, etc.). Die Nutzer von mobilen Endgeräten profitieren von der Leistungsregulierung zwischen Sendeanlage und Handy, da der Akku weniger belastet wird.

Eine Small Cell ist eine Mobilfunkzelle mit geringer Sendeleistung und damit resultierenden kleinem Versorgungsbereich, ähnlich einem WLAN–Hotspot, aber mit Einbindung ist das allgemeine Mobilfunknetz. Der Versorgungsradius liegt bei etwa 150 Metern. Dadurch, dass diese sehr nah an den Nutzern installiert werden, müssen entsprechend viele Zellen für eine unterbrechungsfreie Versorgung in einem Gebiet wie zum Beispiel einer Fußgängerzone installiert werden. Small Cells werden mit einer niedrigen Sendeleistung (kleiner als 10 Watt EIRP) betrieben und benötigen daher keine Standortbescheinigung. Sie werden aber dennoch der Bundesnetzagentur angezeigt. Die verwendeten Antennen sind deutlich kleiner als herkömmliche Mobilfunkantennen. Sie können an Hauswänden, Litfaßsäulen oder öffentlichen Telefonanlagen montiert werden. Möglicherweise werden solche Zellen zukünftig auch linienförmig entlang von Verkehrswegen, beispielsweise in Straßenlampen verbaut.

_______________________________________________________________________________________________________________________

Videos zu G5 auf YouTube - informiere dich Selber und bilde deine Meinung dazu !

 

 

 

Sie müssen Mitglied von QPin | LifeStyle & Business Network sein, um Kommentare hinzuzufügen.

Join QPin | LifeStyle & Business Network

Ich möchte eine E-Mail erhalten, wenn Antworten eingehen –